Umschreiben eines ausländischen Führerscheins

 

Ist man bereits im Besitz eines ausländischen Führerscheins, besteht in Österreich unter Umständen die Möglichkeit diesen Führerschein auf einen österreichischen Führerschein umschreiben zu lassen.

 

 

 

Was ist zu tun?

 

• Als erstes müssen Sie mit Ihrem Führerschein zu der zuständigen Behörde (zB.: Magistrat bzw Führerscheinstelle der Bezirksverwaltungsbehörde oder Bundespolizeidirektion).

 

• Erst wenn Sie auf der jeweiligen Behörde die notwendigen Dinge erfolgreich erledigt haben, führt der nächste Weg in die Fahrschule Ihrer Wahl.

 

 

 

Umtausch des Papierführerscheins gegen Scheckkartenführerschein

 

Der rosa Papierführerschein ist aller Voraussicht nach bis 2032 gültig und muss nicht verpflichtend gegen einen Scheckkartenführerschein getauscht werden, es sei denn, der Inhaber ist auf dem Foto nicht mehr erkennbar, Daten nicht lesbar oder der Führerschein stark beschädigt. Möchte man den Führerschein nach einer Namensänderung weiterhin als amtlichen Lichtbildausweis verwenden, muss ebenfalls die Ausstellung eines Scheckkartenführerscheins beantragt werden.

 

Ansonsten kann man freiwillig den Führerschein umschreiben lassen.

 

nähere Informationen dazu finden Sie unter:

www.bmvit.gv.at


Ausstellung eines Duplikats

 

help.gv.at